Breadcrumb

Schwangerschafts-Test

artikel
artikel
Von Teresa / 26. März 2018
Schwangerschaftstest - alles was du wissen musst, damit er funktioniert

Schwangerschaftstest – Wann ist er möglich und wie führt man ihn durch?

“Bekomme ich ein Baby?” – egal, ob sehnsüchtig herbeigesehnt oder völlig unerwartet, wenn eine mögliche Schwangerschaft im Raum steht, möchten die meisten Frauen so schnell wie möglich Gewissheit haben.

Aber ab wann ist es überhaupt möglich und wann sinnvoll, die Antwort mit Hilfe eines Schwangerschaftstests zu erfahren und wie funktioniert so ein Test? Das und was du sonst noch wissen musst, erfährst du hier. 

Wann kann ich einen Schwangerschaftstest machen?

Spätestens, wenn die Menstruation ausbleibt oder sich die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft bemerkbar machen, fragt Frau sich, ob sie wirklich schwanger ist.

Doch gibt es auch die Möglichkeiten, bereits vor deiner fälligen Periode herauszufinden, ob du schwanger bist? Die Antwort ist „Ja, aber…“.

Obwohl es Frühtests gibt, die sehr sensibel messen und auch vor dem Ausbleiben der Menstruation verwendet werden können, empfiehlt es sich, den Test ab dem Fälligkeitstag der Periode durchzuführen. Ab diesem Zeitpunkt ist die Genauigkeit und Zuverlässigkeit deutlich höher und liegt bei vielen Tests in etwa bei 95 – 99,9 %.

Das Hormon hCG steigt im Frühstadium so stark an, dass eine Schwangerschaft mit entsprechenden Tests auch fünf bis sechs Tage vor dem Ausbleiben der Periode festgestellt werden kann. Trotzdem solltest du nicht vergessen, dass die Hormonkonzentration von Frau zu Frau variiert.

Wenn das Ergebnis des Tests positiv ist, also eine Schwangerschaft angezeigt wird, dann kannst du in der Regel davon ausgehen, dass dies auch wirklich zutrifft. Umgekehrt kann es aber sein, dass eine Schwangerschaft vorliegt, aber die hCG-Konzentration im Urin noch nicht hoch genug ist, als dass das Hormon erkannt werden kann.

Wenn du also einen Frühtest machst, ein negatives Ergebnis erhältst und sicher gehen möchtest, dann ist es sinnvoll den Test am Fälligkeitstag der Periode bzw. am Tag danach zu wiederholen.

Wann teste ich, wenn ich keinen regelmäßigen Zyklus habe oder ihn nicht kenne?

Wenn dein Zyklus nicht regelmäßig ist, kannst du den Zyklus als Grundlage nehmen, der zuletzt am längsten war. Das setzt natürlich voraus, dass du deine Zyklen kennst und dokumentierst.

Was ist aber, wenn du nicht weißt, wann deine Periode fällig wäre? In diesem Fall wird empfohlen, den Test frühestens 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr durchzuführen. 

Wie mache ich den Schwangerschaftstest richtig? 

Auch wenn Schwangerschaftstests überwiegend gleich in ihrer Anwendung sind, solltest du unbedingt vorher die Gebrauchsanleitung aufmerksam lesen. Darin erfährst du nicht nur, wie du ihn richtig anwendest, sondern auch, wie lange du auf das Testergebnis warten musst und wie es abzulesen ist.

Den Schwangerschaftstest erhältst du übrigens rezeptfrei in der Apotheke.

Wenn du vor dem eigentlichem Menstruationsbeginn testest, verwende am besten den Morgenurin. Machst du den Test am oder nach dem Fälligkeitstag der Periode, kannst du ihn zu jeder Tageszeit durchführen. In beiden Fällen ist es gut, wenn du darauf achtest, vorher nicht allzu viel Flüssigkeit zu dir zu nehmen.

Nachdem du also die Gebrauchsanleitung gelesen hast, folgst du der Anweisung, um den Test durchzuführen.

Wie führt man einen Schwangerschaftstest durch?

Der Test ist in eine Schutzhülle gepackt, die du zuerst entfernst. Anschließend nimmst du die Schutzkappe ab und verwendest ihn umgehend.

Den Teststreifen hältst du entweder direkt in den Urinstrahl oder fängst den Urin in einem sauberen Behälter auf und hältst den Streifen dann für die angegebene Zeit in den Urin. Danach heißt es warten.

Bis der Urin-Test ein Ergebnis liefert, dauert es ca. fünf Minuten. Wie lange es bei deinem wirklich dauert, kannst du im Beipackzettel nachlesen.

Auf den meisten Schwangerschaftstest gibt es ein Kontrollfeld, welches dir zeigt, ob du den Test richtig durchgeführt hast bzw. der Teststreifen auch wirklich messen konnte oder etwas schiefgelaufen ist.

In einem zweiten Feld wird dir das eigentliche Ergebnis angezeigt. Hier kannst du ablesen, ob der Test positiv ist und du schwanger bist oder das Testergebnis negativ ist.

Wie funktioniert ein Schwangerschaftstest?

Beim Urin-Schwangerschaftstest wird gemessen, ob der Körper das Hormon hCG ausschüttet. Es wird auch vom Schwangerschaftshormon gesprochen, da es ausschließlich bei einer Schwangerschaft in der Plazenta produziert wird und so im Körper nachweisbar ist.

Auf dem Teststreifen selbst befinden sich hCG-Antikörper, die mit den Hormonen im Urin reagieren. Das Ergebnis wird mit Hilfe eines Farbstoffs beispielsweise als Strich oder Plus-Zeichen sichtbar gemacht und somit kannst du ablesen, ob du schwanger bist oder nicht.

Wie sicher sind Schwangerschaftstests?

Studien zeigen, dass fünf Tage vor dem Fälligkeitstag die Testgenauigkeit bei etwa 50% liegt, drei Tage vorher bereits um die 90%. Wird am Tag, an dem die Menstruation eigentlich eintreten würde gemessen, kann die Zuverlässigkeit bei guten, sensiblen Tests bei 99,9% liegen und das Ergebnis ist somit relativ sicher.

Besonders, wenn du einen Frühtest machst, ist es sinnvoll einen erneuten Schwangerschaftstest am Fälligkeitstag der Periode bzw. einen Tag zu machen.

Ist das Ergebnis positiv, solltest du dir deine Schwangerschaft von deinem Gynäkologen bestätigen lassen.

Worauf muss ich beim Kauf des Schwangerschaftstestes achten?

Wichtig ist, dass das Haltbarkeitsdatum nicht abgelaufen ist. Beim Kauf in der Apotheke solltest du damit auf der sicheren Seite sein.

Die erhältlichen Tests sind sehr ähnlich. Sie unterscheiden sich teilweise allerdings in der Anwendung und Anzeige, daher ist es auch so wichtig, die jeweilige Packungsbeilage zu lesen.

Ansonsten werben die Anbieter mit ihrer Zuverlässigkeit, die manchmal minimal voneinander abweichen.

Können Medikamente oder Krankheiten das Testergebnis beeinflussen?

Nimmst du Medikamente zu dir, dann lese vorher in der Packungsbeilage nach, um ganz sicher zu gehen. Arzneimittel, die das Hormon hCG enthalten, können das Ergebnis verfälschen, wie beispielsweise Fruchtbarkeitsmedikamente. Diese werden meist injiziert, und können den Test beeinträchtigen, wenn er zu früh nach Verabreichung erfolgt.

Eileiterschwangerschaften und kürzlich nicht ausgetragene Schwangerschaften können Ursache für falsche Ergebnisse sein. Auch Zysten an den Eierstöcken und die Wechseljahre können Auswirkung haben.

Wenn du dir unsicher bist, wende dich am besten an deinen Gynäkologen bzw. behandelten Arzt.

Welche Testmöglichkeiten gibt es noch?

Bluttest

Im Blut lässt sich hCG bereits sechs bis neun Tage nach der Befruchtung nachweisen und somit noch vor dem Ausbleiben der Periode. Du erhältst das Ergebnis dann etwa innerhalb von 24 Stunden.

Ultraschall

Die Untersuchung mit Ultraschall kann erst einige Tage nach Ausbleiben der Regel festgestellt werden, wenn sie die sogenannte Fruchthöhle in der Gebärmutter erkennen lässt. Das ist etwa vier Wochen nach Befruchtung der Fall.

Beide Untersuchungen kannst du bei deinem Gynäkologen durchführen lassen.

Wende dich ruhig auch so mit deinen Fragen, etwaigen Sorgen und Ängsten an ihn. Er kann dich nicht nur untersuchen und Klarheit schaffen, sondern dich beraten, dir gegebenenfalls Adressen und Anlaufstellen nennen und dir auch so zur Seite stehen.

3Kommentare
Schwangerschaftsanzeichen - Werde Mama - 26. März 2018

[…] KinderwunschUngewollt kinderlosSchwangerschaftsanzeichenSchwangerschaftstestWann kann man schwanger werden?Die Biologische UhrWarum werde ich nicht […]

1. Schwangerschafts-Monat - Werde Mama - 17. Mai 2018

[…] Familienplanung – Was ist das eigentlich?Geburtstermin berechnen – wann ist es soweit?Schwangerschafts-TestDer weibliche ZyklusWann kann ich schwanger […]

Und wieder alles auf Anfang - Werde Mama - 6. September 2018

[…] Absetzen der PilleNatürliche Familienplanung – Was ist das eigentlich?Schwangerschafts-AnzeichenSchwangerschafts-TestDer weibliche ZyklusWann kann ich schwanger […]

Hier klicken, um einen Kommentar zu verfassen

Einen Kommentar schreiben:


Schwangerschafts-Anzeichen
Jetzt den nächsten Artikel lesen! Schwangerschafts-Anzeichen